wilkommen im kunst atelier

Das Malatelier Studio d’Arte Toscanella in Florenz liegt mitten im historischen Stadtkern, im Oltrarno-Quartier und in unmittelbarer Nähe von Ponte Vecchio und Palazzo Pitti.

Das Angebot umfasst Mal- und Zeichenkurse. Das Atelier versteht sich als Ort der figurativen Kunst und bietet den Schülern Einführung und Vertiefung in die traditionellen Mal- und Zeichentechniken.

Das Studio

Der grosse helle Raum verfügt über mehrere komplett eingerichtete Übungsplätze, die zum Arbeiten in intimer Atmosphäre einladen. Über klassisch akademische Übungen werden die Schüler mit den Hauptthemen vertraut gemacht: dem Gestalten von Stillleben, Portraits und Aktzeichnungen ab Modell.

Der lehrer

Lukas Brändli, 1979 in der Schweiz geboren, erlangt 2002 die Maturità artistica am Centro scolastico per le industrie artistiche (CSIA) in Lugano. 2003 zieht er nach Florenz und absolviert eine Ausbildung in klassischer Kunst an der Florence Academy of Art (FAA), die er 2007 mit dem Diplom abschliesst. Er arbeitet anschliessend als freiberuflicher Künstler in Florenz. Seit 2011 unterrichtet er an der Florence Design Academy (FDA) in einem Teilzeitpensum. Mehrmonatige Malaufenthalte mit Ausstellungen in der Schweiz, Italien und in Südfrankreich.
Seit 2014 führt er das Studio d’Arte Toscanella, wo er Gruppenkurse und Einzelstudenten anleitet.

 

Das quartier

Der artistische Charakter des Oltrarno-Quartiers, das nebst Malateliers auch Kunsthandwerker, Restaurateure, Galerien und Sammlungen beherbergt, trägt zur Bereicherung der künstlerischen Erfahrung der Studierenden bei. Die pittoresken verwinkelten Gässchen und die Nähe berühmter Piazze sowie des Giardino Boboli wirken inspirierend und laden zum Erforschen der urbanen Landschaft ein.

vermietungen

Künstler können den Atelierraum für kürzere oder längere Zeit mieten.

Kunstlehrer können Workshops und Seminare durchführen.